Schaltung/Schaltwerk einstellen an Shimano-Kettenschaltungen

Diese Anleitungen zeigen wie man eine Shimano-Schaltung/Schaltwerk richtig und perfekt einstellt

Die folgenden Video- und Text-Anleitung zeigt wie man eine Grundeinstellung an einer SHIMANO Schaltung durchführt. Die Text-Anleitung gibt es unter » Punkt 2.0. Grundeinstellung heißt die Anschlagsschrauben für den Schwenkbereich des Schaltwerkes auf das kleine- und große Ritzel einstellen. Anschließend wird die Feineinstellung der Schaltung vorgenommen. Der Ablauf bei der Einstellung der Schaltung ist bei allen Shimano Schaltwerkstypen wie XTR, LX, SLX, Dore, Alivio oder die von Sram gleich. Hochschalten mit Zugspannung auf das größte Ritzel. Kann die Schaltung nicht richtig und perfekt eingestellt werden siehe mögliche » Fehler-Ursachen. 
Siehe auch Sitz der » Anschlagschrauben.

1.0 Video-Anleitung für Shimano-Schaltwerk 9/10-Fach einstellen

 



2.0  Text-Anleitung für Shimano-Schaltwerk  7/8/9-Fach einstellen

2.1 Grundeinstellung vom Schaltwerk
Auf den Bildern sehen Sie die unterschiedliche Lage der Anschlagschrauben je Bild-Shimano XT-Schaltwerk einstellen
nach Modelljahr und Typ.
Siehe auch unter Punkt 2.4 die Funktion der » Anschlageschrauben
Schaltwerk in folgende Position bringen:
Hinten kleinstes Ritzel und vorne mittleres Kettenblatt.
Schaltzug aus Zugklemmschraube lösen.
Prüfen ob die Zugeinstellschraube am Schaltwerk (4) und die am Schalthebel
(Bild 2) sich in beide Richtungen drehen lassen.
Drehen Sie nun die Kreuzschlitzschraube (2) so, dass das Schaltungsröllchen
genau unter das kleinste Ritzel steht (Bild 1 und 3) .
Drehen Sie nun die Kurbel, jetzt sollte die Kette geräuschfrei über das kleinste
Ritzel laufen.
Jetzt den Schaltzug anklemmen (mit 5-7 Nm).  
Achten Sie darauf, dass der Zug im Klemmbereich in dem dafür vorgesehenen Schlitz liegt und das der Innenzug richtig stramm ist. Der rechte Schalthebel sollte sich dabei im kleinsten Gang befinden. 
Schalten Sie jetzt auf das größte Ritzel und stellen den Schwenkbereich des Schaltwerkes für diese Position ein (Bild 2). Drehen Sie die äußere Anschlagschlagschraube (3) soweit rein, bis Sie den Anschlag wahrnehmen, jetzt die Anschlagschraube wieder eine viertel Umdrehung zurück drehen.

2.2  Feineinstellung des SchaltwerkesBild-Einstellschraube
Bei einigen Shimano-Schaltwerken ab Modellreihe 2007 gibt es die
Feineinstell-Schraube am Schaltwerk nicht mehr.br>Eine Feineinstellung ist dann nur möglich über die Spannschraube am
Lenker (Bild 2). Jetzt kommt die Feineinstellung der Schaltung.
Schalten Sie nun einige Male herauf und herunter. Springt die Kette beim rauf Schalten nur schlecht auf das nächste Ritzel,
dann die Einstellschraube (4 am Schaltwerk siehe Bild 1) oder die
Einstellschraube (Bild 2 am Schalthebel) rausdrehen (links gegen Uhrzeiger)  Zug wird STRAMMER.
Schalten Sie jetzt auf das mittlere Ritzel. Läuft hier alles geräuschfrei? Wenn nicht verändern Sie die Spannung an der Einstellschraube (4 oder 2).
Springt die Kette beim runter Schalten nicht sauber auf das kleinere Ritzel, ist die
Zugspannung zu hoch, oder der Zug klemmt in der Außenhülle.
Spannung verändern Einstellschraube reindrehen (rechts im Uhrzeiger) weniger
Zugspannung.
Wenn das nicht hilft, neuen Schaltzug montieren und Außenhüllen mit Silicon-Spray
behandeln oder beides erneuern. Siehe hierzu die Seiten  « Außenhüllen  « Innenzüge
Kann die Schaltung nicht richtig eingestellt werden könnten auch
noch folgende Fehler vorliegen:

a) Schaltauge oder Schaltarm ist verbogen
b) Schaltwerk ist ausgeschlagen
c) Schaltungsrollen sind verschlissen
Siehe auch die Seite » Fehler-Ursachen Schaltung-Antrieb

2.3 Feineinstellung bei Sram-Schaltwerken
Die Einstellung von Sram-Schaltwerken erfolgt in den gleichen Arbeitsschritten wie bei Shimano.
Einen kleinen Unterschied gibt es doch: Die Justier-Schraube am Schalthebel für die Feineinstellung reagiert nicht so spontan da das Schaltwerk von Sram ein anders Übersetzungsverhältnis hat.

2.4  Feineinstellung nochmal prüfen
Ist die Schaltung richtig eingestellt, ist es ratsam eine kurze Probefahrt zu machen um zu prüfen ob unter Last auch noch alles reibungslos klappt. Oft ist es so, wenn man den Schaltzug aus dem Klemmbereich gelöst hat, oder falls ein neuer Innenzug montiert wurde, dass sich das Ganze erstmals richtig setzten muss und das die Außenhülle nicht richtig in den Endanschlägen anlag.
Dann muss die Feineinstellung nochmal wiederholt werden.

2.5  Abstand der oberen Schaltungrolle zum großen Ritzel einstellen
Macht die Kette  Geräusche (rasseln) bei der Kombination kleines Kettenblatt und hinten großes
Ritzel, dann stimmt der Abstand der oberen Schaltungsrolle zum großen Ritzel nicht.
Dieser sollte  ca. 5 bis 6 mm betragen. Der Abstand wird eingestellt durch die Einstellschraube 
Nr. 1 (siehe Bilder 1-2-3 ).
Die Schraube rein drehen und der Abstand wir größer.

2,6  Sitz der Anschlagschrauben am Schaltwerk
Shimano
: kleines Ritzel = innen und  großes Ritzel = außen
Sram: kleines Ritzel = außen und großes Ritzel = innen
Hinweis: Je nach Modelljahr des Schaltwerkes können die Anschlagschrauben eine
geringfügige andere Position haben siehe » Workshop-Schaltung-Einstellen